Skip to main content

Unsere Geschichte

Skip to main content

Rotary begann mit der Vision eines einzigen Mannes: Paul P. Harris. Auf der Suche nach Freunden in der Großstadt Chicago gründete der junge Anwalt Paul Harris am 23. Februar 1905 den ersten Service-Club der Welt. Das Ziel der Vereinigung war damals wie heute: Menschen verschiedener Herkunft und Berufe zum Ideenaustausch zusammenzuführen, um daraus lebenslange Freundschaften entstehen zu lassen.

Der Name Rotary ergab sich dabei aus der Praxis, dass die „Freunde“ sich im Rotationsverfahren jeweils in den Büros der Mitglieder trafen. Neben der persönlichen Begegnung errang die humanitäre Betätigung mit der Zeit zunehmend an Bedeutung. Aus dieser Tradition entwickelte sich schließlich das reichhaltige internationale Engagement der Organisation.

Was immer Rotary für uns persönlich bedeutet, weltweit bekannt werden wir durch unsere Leistungen werden.


Gründer von Rotary

Unsere Verpflichtung

Dieses Engagement hat sich fortentwickelt. Von der Mitarbeit von Rotariern bei der Gründung der Vereinten Nationen bis zur Ankurbelung einer der größten Gesundheitsinitiativen der Geschichte haben Rotarier ihre Ideale stets in die Tat umgesetzt. Dabei haben sich einige Eigenschaften als typisch rotarisch herauskristallisiert.

Wir sind wirklich international. Nur 16 Jahre nach der Gründung gab es bereits Rotary Clubs auf allen Kontinenten. Heute arbeiten wir im Weltverbund, um Lösungen für die großen Probleme der Menschheit zu finden – und sind dabei nicht nur persönlich vernetzt, sondern auch digital.

Wir überstehen schwere Zeiten. Im Zweiten Weltkrieg waren Rotary Clubs in Deutschland, Österreich, Italien, Spanien und Japan verboten. Doch man traf sich privat weiter, heimlich und teils mit großem Risiko. Nach Kriegsende waren Rotarier maßgeblich am Wiederaufbau ihrer Länder beteiligt und nahmen eine Schlüsselrolle bei der Wiederaussöhnung der Länder nach der Katastrophe und den Verbrechen des Weltkriegs ein.

Unser weltweiter Kampf gegen die Kinderlähmung ist ein Beispiel für unsere Dienstverpflichtung. Er begann 1979, als wir 6 Millionen Kinder auf den Philippinen gegen Polio impften. Damals kam das Virus noch in 125 Ländern der Erde vor. Heute sind es nur noch 3! Und wir werden nicht nachlassen, bis die grausame Krankheit besiegt ist.

Rotarys globale Rolle

Mit jedem Projekt, ob klein und lokal oder groß und international, nimmt unsere Organisation Einfluss auf unseren Planeten. Die folgenden historischen Dokumente belegen unsere Evolution durch die Jahrzehnte sowie die Menschen und die Ereignisse, die unsere Entwicklung beeinflussten.

  • Die zwei offiziellen Mottos von Rotary

    Service Above Self (Selbstloses Dienen) und One Profits Most Who Serves Best bestimmen seit den frühen Tagen unserer Organisation unser Selbstverständnis.

    Mehr ›

  • Die Anfänge von Rotarys Kampf gegen die Kinderlähmung

    1979 begann Rotary ein Projekt zur Impfung von sechs Millionen Kindern gegen Polio auf den Philippinen. Der Erfolg der Bemühungen führte dazu, dass Rotary die Ausrottung der Kinderlähmung zur obersten Priorität erklärte.

    Mehr ›

  • Der Beginn von Rotary in Lateinamerika

    Die globale Expansion von Rotary begann schon früh. Mit der Gründung des Rotary Clubs Montevideo, Uruguay, im Februar 1919 fasste Rotary Fuß in Südamerika.

    Mehr ›

Weitere Geschichten

Ein Blick in unsere Archive

Das Archiv von Rotary umfasst Zehntausende von Fotos, Aufnahmen, Publikationen und Artefakten, die unser Erbe bewahren. Führen Sie Recherchen durch? Mitglieder von Rotary, Mitarbeiter von Rotary und die Öffentlichkeit können das Archiv nach Vereinbarung besuchen. Erfahren Sie mehr darüber, was wir sammeln, was wir für Sie tun können und wie Sie einen Termin zur Untersuchung unseres Materials vereinbaren können.

Mehr dazu

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Mitmachen